Diese Webseite kann Cookies einsetzen, auch zur Optimierung der Webseitennutzung und zur Auswertung von Webseitenbesuchen (s. Datenschutzhinweise, auch zur Ablehnung). Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Workshops/Bildungsveranstaltungen 2020

Maßnahmen zur Stressreduktion für Kinder und Jugendliche

Stressentstehung und Stressprävention bei Kindern und Jugendlichen

Wegen stark steigenden Infektionszahlen im Landkreis Altenkirchen muss die Veranstaltung LEIDER AUSFALLEN!

 

Nach Rücksprache mit den Dozenten und Kooperationspartnern wollen wir natürlich versuchen, den Workshop nachzuholen. Sobald sich die Lage wieder beruhigt hat werden wir nach einem neuen Termin suchen und Sie umgehend informieren.

 

 

Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder und Jugendliche erleben Stress. Sie sind mit einer Vielzahl von Anforderungssituationen in der Schule, in der Familie und in der Freizeit konfrontiert, die zu einer Stressauslösung führen können. In dem Vortrag wird zunächst auf mögliche Stressquellen im Kindes- und Jugendalter eingegangen (kritische Lebensereignisse, Entwicklungsprobleme und Alltagsstress). Es folgt eine Darstellung von positiven und negativen Folgen eines Stresserlebens, wobei insbesondere auf somatische und psychische Symptome als Ausdruck von Stress eingegangen wird. Es wird kurz ein Modell der Stressentstehung erläutert, um dadurch Ansatzpunkte für eine Stressprävention und für eine Förderung der psychischen Gesundheit im Kontext von Schule aufzuzeigen.

 

In diesem Workshop sollen Ansatzpunkte vorgestellt werden, um Kinder und Jugendliche im Umgang mit Stress zu unterstützen. Es werden konkrete und praxisnahe Maßnahmen vermittelt, die Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte einsetzen können, um die Stressbewältigung im Setting Schule zu fördern. Es wird dabei verdeutlicht, dass es bei der Stressbewältigung nicht nur darum geht, mehr Zeit für Ruhe und Entspannung zu haben, sondern dass es ein breites Spektrum an möglichen Maßnahmen zur Stressbewältigung gibt.

 

Termin: 05.11.2020, 10:00 Uhr - 16:00 Uhr

Ort: Altenkirchen

Referent: Univ.-Prof. Dr. Arnold Lohaus, Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft der Universität Bielefeld

Kostenbeitrag: 25 €

 

zum Anmeldeformular

 

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung der Kreisjugendpflege Altenkirchen, der Kreisjugendpflege Neuwied und der FachstellePlus für Kinder- und Jugendpastoral Koblenz

Zivilcouragetraining - gewaltfrei eingreifen, ohne sich selbst zu gefährden

„Augen, Ohren und Mund auf“

Wegen stark steigenden Infektionszahlen muss die Veranstaltung LEIDER AUSFALLEN!

 

Sich äußern, sich einmischen, eingreifen – das bedeutet Einsatz für ein

friedliches, respektvolles und demokratisches Miteinander und erfordert

Zivilcourage!

 

Organisiert von X-Ground I Kirche der Jugend Koblenz

 

Termin: 07.11.2020

Wer: Jugendliche ab 14 Jahren

Ort: HoT Koblenz-Metternich, Trierer Str. 123C, 56072 Koblenz

Uhrzeit: 09:00 - 18:00 Uhr

Kosten: 10 € (incl. Mittagessen)

Referent: Thorsten Hinkel (Erlebnispädagoge, Zivilcourage-Trainer, Konfrontationspädagoge)

 

Wo Menschen zusammenleben, können Situationen entstehen, die mit Ausgrenzung,

Diskriminierung oder Gewalt einhergehen. Insbesondere Diskriminierung ist Alltagsrealität –

und sie fängt nicht erst mit dem Angriff auf Leib und Leben an. Doch Menschen schauen weg,

wenn es zu gewalttätigen Übergriffen kommt oder bleiben unbeteiligte Zuschauer.

In dieser Trainingsveranstaltung geht es nicht darum Kampftechniken für den Ernstfall zu

trainieren, sondern Persönlichkeitseigenschaften zu fördern sowie Verhaltensweisen zu

erlernen, welche Entstehung und Eskalation von Gewalt und Diskriminierung bestmöglich

verhindern können- ohne dabei selbst Opfer zu werden.

 

zum Anmeldeformular

 

Informationen beiClaudia Liesenfeld-Gilles  (Mobil: 0151 53831206)